fbpx

Klarmann Bewässerung

Regner + Zubehör Bewässerung

Eine der gängigsten Methoden Containerflächen zu beregnen, ist der Einsatz von Regnern. Damit eine ausreichende Funktion gewährleistet ist, benötigt jeder Regner ein Mindestmaß an Druck und Förderstrom. Deshalb ist immer eine Pumpe für diese Art von Beregnung erforderlich. Sehr große Regner können mehr als 100 m³ Wasser pro Stunde in einem Radius von mehr als 70 Metern versprühen und werden als Regnerkanonen bezeichnet.

Regner können rotierend oder feststehend ausgeführt sein. Die einfachste Regnerform sind Düsen oder Sprühköpfe, die das Wasser direkt auf den Boden sprühen.

Rotierende Regner werden durch den Wasserdruck angetrieben und können um die vertikale Achse in einem voreingestellten Sektor rotieren. Dadurch kann die für eine Fläche bestimmte Wassermenge gleichmäßig verteilt werden. Stationäre Systeme sind fest installiert. Eine definierte Anzahl an Regnern sorgt für  eine gleichmäßige Wasserversorgung. Man unterscheidet hier Kreisregner und Linearregner.

Versenkregner sind fest installierte Regner, die unterhalb des Bodens versteckt installiert sind. Sobald er in Betrieb ist, fährt er aus. Für das Ausfahren sorgt der Wasserdruck. Durch diese Eigenschaft sind diese Regner bestens geeignet zur Bewässerung von Grünflächen.

Die Regnerstative werden von der Firma Klarmann Bewässerungstechnik GmbH individuell hergestellt, so das sie der Kultur und der Containerfläche optimal angepasst sind.

Bildergallerie