fbpx

Klarmann Bewässerung

EC Messtechnik Bewässerung

In der Praxis wird im Zusammenhang mit der Leitfähigkeitsmessung in der Bewässerung von EC oder mS/ cm gesprochen. Diese zwei Bezeichnungen sind in ihrer Wertigkeit gleichzusetzen. Alle Salze zerfallen mehr oder weniger in wässriger Lösung in ihre Bestandteile. Diese Ionen sind nun in gelöster Form in der Lage, den elektrischen Strom zu leiten. Je mehr Ionen in der Lösung sind, desto höher wird die elektrische Leitfähigkeit. Die Leitfähigkeit stellt also ein Abbild des Gesamtgehaltes dar.

Der benutzte Dünger wird in einer Düngertabelle herausgesucht und der EC Wert der gewünschten Düngekonzentration abgelesen. Zu diesem EC-Wert muss dann noch der Gießwasser- EC Wert hinzugezählt werden. Diesen Wert gibt man dann am EC Gerät ein. Da eine Überdüngung zu Kulturschäden führen kann ist es wichtig Kontrollmessungen durchzuführen. Hierfür vertreibt die Firma Klarmann Bewässerungstechnik zum einen Handmessgeräte, aber auch EC Messgeräte die direkt in der Düngerleitung den EC Wert kontrollieren. Bei einer Erhöhung wird ein Warnsignal abgegeben.

Weiter bieten wir auch eine leitwertgesteuerte Düngeranlage an. Hier unterscheidet man ob der Dünger in eine Saug- oder Druckleitung gegeben wird.

Die Vorteile einer elektronischen Düngeranlage sind:

  •  Induktives Messverfahren, Anwendung auch bei eisenhaltigem Wasser.
  •  Steckerfertig, einfache Montage.
  •  Robuster Kunststoffschaltkasten für den Außeneinsatz.
  •  Sollwertvorgabe über Digitaldisplay.
  •  Anzeige Istwert Leitfähigkeit und Wassertemperatur.
  •  Anschaltung an Pumpenanlage im Automatikbetrieb.
  • Der Leitwert des Brunnen- oder Teichwasser brauch nicht beachtet werden.