Verfasst am: 9. Januar 2018

Neue Baureihen von Kubota bei den Kompakttraktoren

Die neue B1-Serie besetzt mit fünf neuen Typen das untere Leistungssegment von ca. 9 bis 17 kW (12 – 24 PS). Bereits die Vorgänger-Modelle der B20-Serie sind seit Jahren Bestseller und sichern Kubota in der Klasse bis 22 kW (30 PS) den ersten Platz in der Zulassungsstatistik.

Zusammen mit der Erfüllung der neuen Traktorenrichtlinie in Bezug auf Anwendersicherheit wurde auch das Design der fünf Modelle vereinheitlicht. Je nach Typ und Leistungsvariante besitzen selbst diese kleinen Traktoren Servolenkung, Zwischenachszapfwelle und 2-stufige Heckzapfwelle. Leistungsstarke Heckkraftheber mit Hubkräften von bis zu 615 kg erlauben die Kombination von handelsüblichen Anbaugeräten.

Die optionalen Frontaushebungen und Frontlader erweitern das Einsatzspektrum. Durch sehr kompakte Abmessungen (Außenbreite ab ca. 90 cm) eignen sich die Maschinen für den Einsatz in Baumschulen, Gärtnereien und Sonderkulturen.

In Verbindung mit der umfangreichen Palette von Kubota-Anbaugeräten bieten sich die Maschinen auch für die Pflege größerer Anlagen an. Sowohl im professionellen als auch im semi-professionellen Einsatz, z. B. bei der leichten Holzwerbung und als Hausmeistertraktor, ist dieses Maschinen-Konzept schon jetzt eine feste Größe.

Verfügbare Varianten:

  •  B1121 D – 2-Zyl-Diesel, 479 cm³, 8 kW (11 PS), 6V/2V-Getriebe
  •  B1121 D-EC – 2-Zyl-Diesel, 479 cm³, 8 kW (11 PS), 6V/2V-Getriebe, STVZO-Ausrüstung
  •  B1161 D-EC – 3-Zyl-Diesel, 719 cm³, 11 kW (15 PS), 6V/2V-Getriebe, STVZO-Ausrüstung
  •  B1181 D-EC – 3-Zyl-Diesel, 778 cm³, 12 kW (16 PS), 6V/2V-Getriebe, STVZO-Ausrüstung
  •  B1241 D-EC – 3-Zyl-Diesel, 1123 cm³, 16 kW (22 PS), 9V/3V-Getriebe, STVZO-Ausrüstung